Kiesteich / Tidekanal

Die Fläche der Maßnahme Kiesteich umfasst zwei Kiesteiche südöstlich von Billbrook sowie landwirtschaftlich genutzte Flächen zwischen dem Billwerder Billdeich und der S-Bahnstrecke Mittlerer Landweg – Billwerder Moorfleet. Der Anschluss an die Norderelbe könnte im Nord-Westen der Fläche durch eine Verbindung zum Tidekanal erfolgen, der seinerseits über die Billwerder Bucht bei Elbe-Km 618 an die Norderelbe angeschlossen ist.

Für die Anbindung des Billwerder Kiesteiches wurde bisher eine mittlere bis gute hydrologische Wirkung festgestellt. Eine Aufwertung des Gebietes, welches gegenwärtig keinen wertvollen Bestand aufweist, ist nach ökologischen Gesichtspunkten durchaus möglich. Die lange Anbindung zur Elbe schränkt jedoch die hydrologische Wirksamkeit der Maßnahme ein. Aus Sicht des Hochwasserschutzes wurde die Realisierbarkeit dieser Maßnahme bisher neutral bis positiv bewertet, da sich die Flächen hinter dem Sperrwerk Billwerder Bucht befinden. Allerdings ist das Gefährdungspotenzial im Hinblick auf die Grund- und Oberflächenwasserqualität zu prüfen.

Downloads